Studienziele für den Bachelorabschluss

Studierende des Fachs Mathematik erwerben mit dem Bachelorabschluss folgende, internationalem Standard entsprechende Fähigkeiten.

Abstraktes Denkvermögen
Die Studierenden beherrschen das logische Denken und die analytische Denkweise. Sie sind in der Lage, mit abstrakten Strukturen umzugehen, sich von der Dinglichkeit der Objekte zu lösen und deren innere Zusammenhänge zu erkennen.

Selbständiges Lösen von Problemen
Als zentrales Element lernen die Studierenden von Beginn des Studiums an, einfache mathematische Probleme selbständig zu lösen. Sie beherrschen dazu die bewährten Grundtechniken der theoretischen Mathematik, die seit jeher zum festen Bestandteil eines Mathematikcurriculums gehören, wie auch deren praktische Umsetzung im Rahmen der rechnergestützten Mathematik. Das erworbene Wissen und Können befähigt sie, mathematische Verfahren und Denkweisen in Theorie und Praxis einzusetzen.

Erfassung und Darstellung mathematischer Texte
Die Studierenden beherrschen die Formelsprache, welche dazu dient, Informationen zu komprimieren. Sie verstehen mathematische Texte und haben die Geduld und Ausdauer, jeden einzelnen Schritt nachzuvollziehen. Die Studierenden sind fähig, mathematische Aussagen und Beweise darzustellen. Sie können Texte auf die wesentlichen Aussagen reduzieren, unter gleichzeitiger Wahrung der Klarheit und der Anschaulichkeit der Gedanken.

10 nützliche Tipps für die Studierenden Bachelor Mathematik

Studienziele für den Masterabschluss

Die Studierenden vertiefen sich in zwei Spezialgebiete der Mathematik und sammeln erste Erfahrungen mit Fragen und Problemen der modernen Forschung.

Sie gewinnen einen Einblick in die Fachliteratur und sind in der Lage, wissenschaftliche Texte in verschiedenen Sprachen zu verstehen und zu vermitteln. Sie lernen, Probleme selbständig zu lösen und mathematische Verfahren und Denkweisen nicht nur anzuwenden, sondern auch weiterzuentwickeln.

Durch die Ausführung einer Masterarbeit lernen sie, komplizierte mathematische Gedankengänge selbständig zu erfassen, in grösserem Zusammenhang zu verstehen und verständlich darzustellen.